FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

OBERLIGA

OPTIK IM SAISON-ENDSPURT

Die Saison neigt sich dem Ende. Am Samstag bestreitet der FSV Optik gegen Neustrelitz schon das vorletzte Heimspiel.

Bezüglich Auf- oder Abstieg geht es für beide Teams um nichts mehr. Motivation dürfte trotzdem sowohl beim FSV, als auch bei der TSG ausreichend vorhanden sein. Die Gäste haben ihr Saisonziel, unter den besten fünf Teams zu landen, noch ganz dicht vor Augen. Nur durch das um zwei Treffer schlechtere Torverhältnis liegt man derzeit hinter Mahlsdorf auf Rang sechs. Und Rathenow will natürlich seine Ungeschlagenserie weiter ausbauen.

Aber es gibt noch etwas, das bei Neustrelitz zu beachten ist. Die Vorpommern stehen eine Woche nach dem Gastspiel im Westhavelland nämlich im Landespokalfinale, wo sie auf Regionalligist Greifswald treffen. Da wird sich jeder Kicker empfehlen wollen.

Personell wird Ingo Kahlisch umbauen, das ist gewiss. Mit Marouan Zghal und Przemyslaw Tobola müssen zwei Stammkräfte zwangspausieren, beide erhielten in Staaken ihre fünfte Gelbe Karte. Ansonsten hieß es nur: "Alle fit, alle trainieren fleißig."

Spielbeginn ist am Samstag um 14 Uhr. Schiedsrichter ist Bela Wiethüchter aus Berlin.

Der Nachwuchs ist zu Pfingsten nicht aktiv, dafür bestreitet die zweite Mannschaft gleich zwei Punktspiele.

Das Optik-Wochenende:

I. Männer: Sa., 14:00 Uhr
Optik - TSG Neustrelitz
Stadion Vogelgesang

II. Männer: Fr., 19:00 Uhr
BSC Süd 05 - Chemie/Optik
Werner-Seelenbinder-Sportplatz, Platz 2

Mo., 15:00 Uhr
Chemie/Optik - FC Deetz
Stadion Vogelgesang, Platz 2