FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

OBERLIGA

MIT PERSONALSORGEN GEGEN SCHWERIN

Am 3. Oberliga-Spieltag empfängt der FSV Optik am Samstag den Aufsteiger Dynamo Schwerin.

Regionalligaabsteiger gegen Aufsteiger aus der Verbandsliga, das hatten die Mecklenburger auch in der Vorwoche. "Vielleicht haben die uns auch ein bisschen unterschätzt", mutmaßte der erfahrene Evgenij Pataman nach dem überraschenden 4:3 gegen Tasmania Berlin.

Unterschätzen sollte den Gegner in Rathenow wohl keiner. Grundsätzlich nicht, nach dem schlechten Saisonstart aber erst recht nicht.
Etwas zum Kontrahenten zu sagen, ist gar nicht so leicht. Zwar sieht sich Dynamo in der Tradition der ehemaligen DDR-Liga-Spitzenmannschaft Dynamo Schwerin, rein rechtlich haben beide Gemeinschaften außer dem Namen nichts gemein.

Die "alten" Dynamos gingen nach vielen Nachwendefusionen und -abspaltungen letztendlich im FC Mecklenburg auf, die jetzige SG wurde erst 2003 gegründet. Es ist also das erste Spiel gegeneinander, aber nicht für alle Akteure geht es erstmals gegen Rathenow. Da gibt es einige erfahrene, wie Thomas Friauf, Sebastian Drews oder eben Pataman, die schon früher gegen Optik dabei waren.

Dann ist Jorden Aigboje am Sportpark Lankow gelandet, er probierte es in der Vorbereitung zunächst am Vogelgesang. Und Neuzugang Matthew Barsalona, vorher lange in Brandenburg, hat mit Süd 05 etliche Testkicks beim FSV bestritten.

"Wir müssen uns so schnell wie möglich als Mannschaft finden", betonte Ingo Kahlisch nach dem Abschlusstraining und fügte an: "Natürlich werden wir alles versuchen, das Spiel am Samstag zu gewinnen." Dass er sich nicht optimistischer ausdrückte, liegt an der personellen Situation. Glodi Zingu (Lehrgang), Marc Langner (Einschulung der Tochter) und Parker Pagna (Gelb-Rot gesperrt) fehlen definitiv. Seine Sperre abgesessen hat Manuel Härtel, der jedoch wegen Krankheit ebenso nicht mittrainierte wie Benjamin Wilcke.

So bleiben dem Trainer nicht viele Möglichkeiten.
Am Wochenende werden natürlich elf Jungs auf dem Platz stehen. Die hoffen, dass dann viele Fans auf den Rängen dabei sind und die Mannschaft unterstützen. Klatschpappe kann jeder, in der jetzigen Situation wird sich zeigen, wer wirklich zum FSV Optik hält!

Anstoß ist wieder um 13Uhr, Schiedsrichter ist Lukas Pilz von Arminia Magdeburg, der bei seinem dritten Oberligaeinsatz erstmals eine Partie mit Rathenower Beteiligung leiten wird.

Die Optikwoche:

I. Männer FSV - Dynamo Schwerin (Meisterschaft, Samstag 13.00 Uhr)
II. Männer Kloster Lehnin - Optik/Chemie (Meisterschaft, Sonntag 15.00 Uhr)
A-Jugend Optik/Chemie - SV Falkensee-Finkenkrug (Pokal, Sonntag 10.30 Uhr, in Premnitz)
B-Jugend SpG Wittenberge/Breese - Optik/Chemie (Pokal, Sonntag 10.30 Uhr)
Optik/Chemie - Lok Stendal (Test, Mittwoch 18.30 Uhr, in Premnitz)
C-Jugend Optik/Chemie - Stahl Brandenburg (Test, Sonntag 10.30 Uhr)
Optik/Chemie - JSG Obere Aller (Test, Sonntag 14.00 Uhr)
TSV Brettin/Roßdorf - Optik/Chemie (Test, Donnerstag 18.00 Uhr)