FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

REGIONALLIGA

STELLUNGNAHME: FÜR SAISONABBRUCH

Der FSV Optik Rathenow plädiert für einen sofortigen Saison-Abbruch aufgrund der Coronavirus-Auswirkungen.

Der NOFV setzt laut der Meldung vom 03.04. den Spielbetrieb bis auf weiteres aus. Zuvor hatte man eine Unterbrechung des Spielbetriebs bis zum 19. April angeordnet.

Der FSV Optik Rathenow plädiert hingegen offiziell für einen sofortigen Saison-Abbruch. Die Gründe dafür liegen für unseren Cheftrainer und Vorstand Ingo Kahlisch auf der Hand: „Stellen wir uns vor, der Spielbetrieb geht ab Mai weiter. Was passiert, wenn sich ein Spieler einer Mannschaft, nach dem 01.05. mit dem Virus infiziert? Die ganze Mannschaft müsste aus dem Wettbewerb gezogen werden.“ Und dann? Dann hätten wir die gleiche Situation wie vorher. Ein Spielbetrieb wäre unmöglich.

Weiterhin weist der Trainer darauf hin, dass Bundesländer, Landkreise und Gemeinden entscheiden, wo gespielt wird und wo nicht: „In Mecklenburg-Vorpommern oder im Landkreis Ostprignitz-Ruppin kommt keiner mehr rein. Wie soll man da vernünftigen Amateursport betreiben?“

Zudem kommt noch der Terminstau, den man wohl im Amateurbereich nicht einfach mit zwei Spieltagen die Woche abbügeln kann, wenn Spieler noch einem Hauptjob nachgehen.

Vielmehr wünscht sich Ingo Kahlisch vom Verband eine klare Ansage. Andere Länder in Europa hätten dies schon getan, siehe Belgien. Dass die Infektionszahlen im Mai schlagartig fallen, davon kann man wohl nicht ausgehen. Bleibt zu hoffen, dass endlich Klartext gesprochen wird, damit jedes Team sich vernünftig auf die neue Saison vorbereiten kann.