FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

REGIONALLIGA

POSITIVES FAZIT ZUM TRAININGSLAGER

Zwar mit ein paar Minuten Verspätung, aber sicher gelandet. Der FSV Optik ist zurück aus dem Trainingslager...

Kurz nach der Ankunft äußerte sich Ingo Kahlisch zu seinen Eindrücken: "Zunächst einmal, die Bedingungen, die Plätze, das ganze Drumherum, war super. Und, was ja eigentlich noch wichtiger ist, die Mannschaft hat hervorragend mitgezogen, ohne wenn und aber. Einziger Wermutstropfen - wir hatten noch einen Stürmer zur Probe dabei, bei ihm hat es sportlich leider nicht gereicht."

Gleich nach dieser kleinen Einschränkung geriet der Trainer wieder ins Schwärmen: "Alle haben sehr, sehr ordentlich und fleißig trainiert. Jetzt müssen wir sehen, dass wir das auch in die ersten fünf schweren Punktspiele mit hinüber nehmen können."

Nun, wenn der Coach ohnehin von den Spielen spricht, fragen wir ihn doch gleich mal nach den beiden Tests in Manavgat. "Das erste Spiel war sehr, sehr ordentlich. Das zweite kam ja nach der zwölften Trainingseinheit, da wurden dem einen oder anderen dann doch die Beine schwer. Trotzdem hätten wir auch da nicht verlieren müssen."

Abschließend wollten wir noch wissen, ob Ingo Kahlisch zu einzelnen Akteuren etwas sagen möchte. "Ja, durchaus. Seongkye Kim hat sich deutlich gesteigert. Auch bei Gojko Karupovic wird es immer besser. Und Robin Techie-Menson konnte wieder an seine Form der Vorsaison Anschluss finden. Also, gerade bei den jungen Spielern gab es zusätzlich erfreuliches." Seine erfahrenen Kicker wollte der Trainer damit natürlich ausdrücklich nicht abwerten.

Am Wochenende haben nun auch die Rathenower Fußballanhänger wieder Gelegenheit, sich von den Fortschritten der Mannschaft zu überzeugen. Am Samstag um 13 Uhr kommt es am Vogelgesang zum Kräftemessen mit dem Oranienburger FC Eintracht.

Die Gäste spielen in der Verbandsliga Brandenburg und belegen dort nach der ersten Halbserie Platz 11. Bekanntester Aktiver ist sicher der mittlerweile 37-jährige Torhüter Sven Roggentin, der schon mit Süd Brandenburg, Babelsberg, dem VFC Plauen, der TSG Neustrelitz und dem FSV Luckenwalde gegen Optik spielte.