FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

REGIONALLIGA

TRAININGSAUFTAKT MIT 21 MANN

Bei bestem Fußballwetter begann der FSV Optik am Donnerstag mit der Vorbereitung. Unter den Testspielern war auch ein bekanntes Gesicht...

Aus dem Kader des Vorjahres fehlten zum Auftakt acht Akteure. Als Abgänge stehen bislang George Moushi, der in die USA zurückkehrte und Marcus Stachnik fest. Marcus ist zum einen weiter verletzt, würde aber auf Grund seiner Polizeiausbildung zukünftig maximal zweimal pro Woche trainieren können. Er kehrt zu seinem Heimatverein RSV Eintracht Teltow (Landesliga Nord) zurück.

Ein weiterer Wechsel deutet sich an. Askin Yildiz könnte in der neuen Saison für Süd 05 auflaufen. "Mit Askin hatte ich ein offenes Gespräch und ihm gesagt, dass ihm ein Jahr Oberliga mit mehr Spielpraxis gut tun würde", so Ingo Kahlisch.

Außerdem nicht dabei waren Murat Turhan, Caner Özcin und Oscar Ortiz - alle noch im Urlaub. Den wird Süleyman Kapan jetzt erst antreten, nachdem er in dieser Woche fünf(!) Prüfungen absolviert hat. Süle wird allerdings nur wenige Tage fehlen. Bereits wieder in Rathenow ist Suguru Watanabe, der nach zwölfstündigem Flug aber vom Trainer erst mal einen Tag Schlaf verordnet bekam. "Bei allen fünf war das abgesprochen, keiner fehlt unentschuldigt" betonte Ingo Kahlisch.

So waren es letztendlich 21 Akteure, die sich auf den Weg in die Wälder um den Wolzensee machten. Der Coach war zufrieden: "Acht Kilometer, die Zeiten lagen zwischen 36 und 38 Minuten - alles in Ordnung." Unter den sieben Testkickern, die am Training teilnahmen, war auch einer, der in Rathenow bestens bekannt ist. Shelby Printemps will sich erneut beim FSV versuchen.

"Ich werde mir alle Akteure erstmal in Ruhe anschauen. Einfach so verpflichtet wird niemand." Dies erfolgte als Antwort auf eine Boulevard-Internetplattform, die mit reißerischer Schlagzeile Shelby voreilig als feststehenden Neuzugang vermeldet hatte. Im abschließenden Spielchen zeigte sich dann auch, dass der Torschütze vom DFB-Pokalspiel gegen St. Pauli in puncto Fitness enorm anstrengende Wochen vor sich hat. Sein Vorteil: Er kennt das Sommertraining bei Optik schon und weiß, was auf ihn zukommt.