FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

OBERLIGA

VORSICHTIG OPTIMISTISCH

Am Samstag steht das nächste schwere Heimspiel, diesmal gegen Anker Wismar, an. Diesmal soll aber wieder ein Sieg her...

Am Samstag hat der FSV Optik erneut ein Heimspiel. Mit Anker Wismar gastiert ein Verein am Vogelgesang, der als äußerst unangenehm zu bespielen gilt. Die Hansestädter sind eine echte Männermannschaft - robust, kampfstark, bis zum Schluss fightend. Das bekam Rathenow im Hinspiel zu spüren, als es an der Ostseeküste ein 0:0 gab.

Dieses Resultat stand ja auch am vergangenen Wochenende nach 90 Minuten auf der Anzeigetafel. Gibt es da Nachwehen, egal ob physisch oder psychisch? Dazu der Trainer: "Die Stimmung ist gut, alle sind gesund und mit Fleiß, aber auch mit Spaß bei den Trainingseinheiten dabei." Ingo Kahlisch gibt sich vorsichtig optimistisch. Auch er weiß um die Stärke des Kontrahenten, sagte aber bereits unmittelbar nach dem Lichtenberg-Spiel: "Wir haben noch vier Heimspiele, die wollen wir alle gewinnen." Los geht es, wie fast immer, um 14 Uhr. Schiedsrichter ist Pascal Wien vom SC Borsigwalde Berlin.