FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

LANDESPOKAL

POKALVIERTELFINALE GEGEN BABELSBERG

Vor dem Viertelfinalspiel am Samstag gegen den SV Babelsberg herrscht am Vogelgesang ruhige Gelassenheit.

"Das Halbfinale fest im Visier", titelte die Website des SV Babelsberg 03 unter der Woche. Ganz so drastisch würden es die Verantwortlichen beim FSV Optik wohl nicht ausdrücken. Wer dieser Tage im Sport-Shop vorbeischaute, bekam jedenfalls nichts von Nervosität mit.

"Nein, ganz normal. Wie auf jedes andere Spiel auch", antwortete Kapitän Jerome Leroy auf die Frage, ob es denn in dieser Woche eine besondere Vorbereitung gegeben hätte. Auch Ingo Kahlisch sah keine Veranlassung, speziell auf diese Partie einzugehen: "Nö, nichts besonderes, alles wie immer."

Klar ist, sollte nicht im letzten Moment ein Spieler erkranken, wird dieselbe Mannschaft zur Verfügung stehen wie in Frankfurt. Neben Julian Ringhof und Kevin Adewumi fehlt auch Süleyman Kapan weiterhin verletzt - er wäre aber ohnehin gesperrt. Marcus Stachnik ist gerade erst wieder ins Lauftraining eingestiegen, wird also ebenfalls noch nicht dabei sein. Ob es innerhalb des Kaders Änderungen in der Startformation geben wird, darüber gab es allerdings keine Auskunft. Aber das dürfte sich sowieso erst kurzfristig entscheiden.

Beim Landesverband traut man den Rathenowern anscheinend mindestens nach 90 Minuten eine Überraschung zu, der Anstoß wurde vorsichtshalber auf 13 Uhr festgelegt. Schiedsrichter ist Henry Müller aus Cottbus.

Bitte beachten: Zu diesem Spiel haben die Dauerkarten keine Gültigkeit!