FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

NACHWUCHS-WOCHENENDE

ERSTER SAISONERFOLG FÜR DIE A-JUNIOREN

Die A-Junioren holen mit einem 1:0 beim FSV Bernau den ersten Dreier. Die C-Junioren gewinnen in Brandenburg sogar mit 5:0...

Luiz Schack kam am Samstag erstmals in der Oberliga zum Einsatz. Einen Tag später traf er für Optiks A-Junioren.

A-Junioren:

Endlich der erste Sieg! Beim ebenfalls noch punktlosen FSV Bernau gewann unsere A-Jugend mit 2:0. Die Oberligaspieler Luiz Schack und Oscar Ortiz, die das Team übergangsweise trainieren, durften sich zusammen mit den Jungs über die ersten drei Punkte freuen.

Mittendrin, statt nur dabei war Luiz, der als 18-jähriger ja noch im Juniorenbereich spielberechtigt ist und mit auf dem Platz stand. Und nicht nur das. Nachdem Valentino Neumann Optik nach 22 Minuten in Führung geschossen hatte, war es der Spielertrainer selbst, der zwölf Minuten vor dem Abpfiff, unmittelbar nach Gelb-Rot für Bernau auf 0:2 erhöhte.


B-Junioren:

Die B-Junioren unterlagen bei Fortuna Babelsberg mit 0:1.


C-Junioren:

Bei der Reserve des JFV Havelstadt Brandenburg kamen die C-Junioren zu einem klaren 5:0-Erfolg. 25 Minuten hielt das Abwehrbollwerk des JFV, dann erzielte Jamie-Elias Gobel das 0:1. Danach erhöhte Optik in regelmäßigen Abständen durch Leon Winning, Tim Braukmeier, erneut Jamie und Lucca Heinisch das Trefferkonto und übernahm vor dem punktgleichen Team der SpG Deetz/Schenkenberg wieder die Tabellenführung.


D1-Junioren:

Mit einem 7:0 in Schönwalde schob sich die D-Jugend vorrübergehend auf Rang drei der Havellandliga. Ganz am Anfang und fast mit dem Pausenpfiff - das nennt man wohl Tore zum richtigen Zeitpunkt. Nach zwei weiteren Treffern zeigte Optik, dass man fleißig an der Kondition gearbeitet hat - in den letzten zehn Minuten wurde das Ergebnis auf den 0:7-Endstand geschraubt.


D2-Junioren:

"Das war noch nicht das, was die Jungs wirklich können - aber schon viel besser als vorige Woche!" Trainer Marco Lamprecht war die Erleichterung deutlich anzumerken. Gegen Empor Spaatz begann die D2 sehr konzentriert und belohnte sich mit dem frühen 1:0 durch Philip Schmidt. Eric Meisel und Maximilian Forget sorgten in einer guten ersten Hälfte, in der der FSV noch dreimal an Latte und Pfosten scheiterte, für die 3:0-Führung. Die zweite Hälfte wurde dann nicht immer konzentriert bestritten. Dennoch gelangen erneut Philip Schmidt und Maurice Boehm zwei weitere Torerfolge. Mit einem sehenswerten Freistoß erzielte Empor den 5:1-Endstand.


E1-Junioren:

Ein Kantersieg gelang unserer E I bei Stahl Brandenburg III. Schon zur Pause mit 0:7 in Führung liegend, gestattete man dem Kontrahenten erst nach dem zehnten Tor den ersten Ehrentreffer. Dann zog Optik wieder an, ehe Stahl kurz vor Schluss noch ein weiteres Mal erfolgreich war. Am Ende der einseitigen Partie hieß es 2:15.


E2-Junioren:

Zum wiederholten Male mussten die E2-Junioren Lehrgeld zahlen. Dabei sahen Eltern und Trainer in der ersten Halbzeit eine bravorös spielende Mannschaft! Es gab tolle Spielzüge, viele Abschlüsse und zwei durch Jean-Luc Feuerherdt und Jonah Enoch erzielte Tore. Aber - täglich grüßt das Murmeltier - dann kassierte die Abwehr mit dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer durch den bis dahin harmlosen Gast aus Roskow.

Der zeigte im zweiten Durchgang eine kämpferisch starke Leistung und verdiente sich mit drei Treffern in der Schlussphase die drei Punkte. Jetzt waren die Betreuer Michel, Mike und Guido gefragt und versuchten ihre Jungs zu trösten. Gute Besserung wünscht die Mannschaft ihrem Spielkameraden Louis Sandowski, der unglücklich am Auge verletzt wurde und zur Rettungsstelle gefahren werden musste. Am Dienstag wartet in der 2. Pokalrunde mit den Potsdamer Kickers die nächste schwere Aufgabe für die Rathenower Jungs. Anstoß ist um 13 Uhr. Gäste sind herzlich eingeladen, um den Kids den Rücken zu stärken.