FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

OBERLIGA

KREISDERBY AM VOGELGESANG

Am Samstag empfängt Optik den havelländischen Oberliga-Kontrahenten SV Grün-Weiß Brieselang.

Zum ersten Mal seit dem 6. März 2010 kommt es am Vogelgesang wieder zu einem Kreisderby in der Oberliga. Seinerzeit schlug Optik mit einem blutjungen Jerome Leroy in der Startelf den SV Falkensee/Finkenkrug mit 2:0. Am Samstag heißt der Gegner Grün-Weiß Brieselang, der Landesmeister des Vorjahres. Jerome ist immer noch dabei und inzwischen Kapitän, blickt dem Spiel am Wochenende aber ziemlich sorgenvoll entgegen: "So breit sind wir ja nun doch nicht aufgestellt, da kann es Samstag eng werden."

Es sieht nämlich personell nicht gut aus. Bei Marcus Stachnik war es klar, schon in Frankfurt musste er nach dem Aufwärmen passen. Arg erwischt hat es Dragan Erkic, der am Dienstag beim Training einen Ball aus Nahdistanz volley an den Kopf bekam und sofort ins Krankenhaus gefahren wurde. Und Semir Duljevic, der in den letzten Partien stets in der Startelf stand, hat sich mit Grippe abgemeldet. Gut, dass wenigstens Julian Ringhof den Übungsbetrieb wieder aufgenommen hat. Nun müssen es halt die anderen richten und versuchen, nach dem 1:1 im Hinspiel diesmal drei Punkte zu holen.

Man mag es kaum glauben, aber obwohl beide Vereine zum Havelland gehören, gab es bisher gerade einmal sieben Punktspiele gegeneinander. Nur in den Serien 1937/38, 1952/53 und 1963/64 kickten die Fußballer in der selben Liga. Ansonsten tummelten sich die Randberliner meist auf Kreisebene.

Erst als mehrere Jahre nach der Wende ein Unternehmen aus dem IT-Bereich als Großsponsor einstieg, ging es mit Grün-Weiß steil bergauf. Im Eiltempo dribbelte man sich durch die Ligen. Erst 2012 als Kreismeister in die Landesklasse aufgestiegn, feierte Brieselang 2016 die Meisterschaft des Landes Brandenburg und ist nun gemeinsam mit Optik Oberligist. Einen gehörigen Anteil daran hatte auch der Ex-Rathenower Patrick Richter, in der Verbandsliga Torschützenkönig. Sein Wechsel zu Tennis Borussia schmerzte den Neuling und mittlerweile (Richter kommt nur ganz selten zum Einsatz) vielleicht auch ihn selbst. So ganz ohne Ex-Optiker ist der Gegner aber nicht, Rico Liedtke tauschte vor einiger Zeit das Ost- mit dem Westhavelland.

Am Samstag geht es wieder zur gewohnten Anstoßzeit um 14 Uhr los. Nicht nur beide Teams, auch der Unparteiische kommt aus dem Land Brandenburg, Justin Weigt aus Zossen wurde als Schiedsrichter angesetzt.