FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

REGIONALLIGA

FLUTLICHTSPIEL BEI TEBE

Am Freitag tritt Optik um 19:30 Uhr beim Tabellendritten Tennis Borussia Berlin an.

Eine der wahrscheinlich stimmungsvollsten Partien der Hinrunde erwartet Optik Rathenow am vierten Spieltag. Flutlichtspiel am Freitagabend, und das bei Tennis Borussia. Die Veilchen aus Charlottenburg haben einen für Oberligaverhältnisse sehr großen Anhang, sportliche Qualität und natürlich eine ruhmreiche Vergangenheit.

Eine der schönsten (und heute unglaublichsten) Geschichten stammt aus der Gründerzeit. Ein Jahr nach der Gründung im Jahre 1902 erwarb die Berliner Tennis- und Ping-Pong-Gesellschaft Borussia für 50 Pfennig eine Lizenz, die es erlaubte, auch an der Berliner Fußballmeisterschaft teilzunehmen. Heute kassiert der Verband für jedes Spiel - aber lassen wir das lieber... Ihre erfolgreichste Zeit hatte die Elf aus dem Mommsenstadion in den Siebzigern. 1974 und 1976 stieg TeBe in die Bundesliga auf, konnte sich dort aber nicht halten.

In dieser Saison zählt Borussia zu den Favoriten in der Oberliga. Jede Menge Zugänge gab es im Sommer, einen spektakulären auf den letzten Drücker. Der Ex-Bundesligaprofi Benjamin Siegert wechselte zurück zu seinem Jugendverein. Von Tennis Borussia zog es ihn einst nach Wolfsburg, Braunschweig und natürlich unvergessen Wehen-Wiesbaden. Siegert hält noch heute den Rekord für das schnellste Tor im deutschen Profifußball, das er 2007 nach acht Sekunden gegen Greuter Fürth erzielte. Mit Sebastian Huke und Patrick Richter stehen auch zwei Spieler im Kader der Veilchen, die einst für Optik die Töppen schnürten.

Ingo Kahlisch muss am Freitag auf Benjamin Wilcke verzichten, der dann das erste von zwei Spielen Sperre absitzt. Dafür darf Yusaku Wasaki endlich spielen. Nach zuletzt schwächeren Leistungen gegen Malchow und Bernau hoffen die Verantwortlichen auf eine Wende. Zweimal traf Optik auf Berliner Teams - sowohl in Altglienicke, als auch gegen Lichtenberg zeigte sich Rathenow von der besseren Seite.

Der Anstoß in Berlin erfolgt um 19:30 Uhr, Schiedsrichter ist Christoph Dallmann aus Wismar.