FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

ZWEITE MANNSCHAFT

ZWEITER 3:0-SIEG IN FOLGE

Mit einem 3:0-Erfolg gegen den ESV Lok Elstal setzt sich Optiks Zweite an die Tabellenspitze der Kreisliga.

Ein ganz eigenes Sommermärchen schreibt derzeit die zweite Mannschaft von Optik Rathenow. Wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel war nicht einmal klar, ob die Truppe überhaupt antreten kann. Nun ist man nach zwei Spieltagen Kreisligaspitzenreiter. Erneut gewann Optik II mit 3:0, dieses Mal gegen den ESV Lok Elstal.

Mal abgesehen vom Ergebnis - wie es um dem Teamgeist im Verein bestellt ist, zeigt wohl am besten die Tatsache, dass sich mit Robert Berlin selbst der Physio des Regionalligateams bereit erklärte, wieder in den Spielbetrieb einzusteigen. Auch die Zuschauer bekamen mit, was dort für eine Mannschaft auf dem Platz stand. Bei mißglückten Aktionen, und davon gab es trotz des Sieges einige, wurde weder auf dem Rasen noch auf den Rängen gemeckert. Stattdessen immer wieder Beifall und Aufmunterung.

Zur Partie: Eine überlegene FSV-Elf lag zur Pause eher zu knapp mit 1:0 vorn. Hassan Jusuf Ahmed erzielte bereits sein drittes Saisontor. Nach der Pause wirkten die Gastgeber manchmal zu umständlich, dank Benjamin Huxol und Jonny Pacher, die hinten recht sicher agierten, musste Torhüter Christoph Annas aber kaum einmal wirklich eingreifen. In der Schlussphase machte Benjamin "Atze" Martin mit zwei gut herausgespielten Treffern den Erfolg perfekt.

Bilder vom Spiel

Auch am kommenden Sonntag hat die Zweite Heimrecht. Um 15 Uhr ist Viktoria Brandenburg der Gegner. Wer also nicht mit nach Halberstadt fahren kann, hat am Vogelgesang die Möglichkeit, seinen Verein zu unterstützen.